Der Garten als Rückzugsort und Wohlfühloase, als Ort der gelebten Entschleunigung und Raum für das Abschalten vom Arbeitsalltag wird für viele Menschen immer wichtiger: Der Garten, der mir gut tut.

Natur und Grünanlagen tun, wie Wissenschaftler längst herausgefunden haben, Körper und Seele gut. Allein Blumen und Pflanzen anzuschauen wirkt – zusammen mit Naturgeräuschen – entspannend, senkt den Blutdruck und lindert Schmerzen. Sich bei Gartenarbeit in frischer Luft und Sonnenschein zu bewegen baut Stress und Ängste ab und sorgt wie ein natürliches Antidepressivum für gute Laune, Zufriedenheit und Gelassenheit. Gärtnern erdet.

 

Lernen wir gemeinsam von den älteren Generationen

 

Sie geben uns ihre Erfahrungen und Fachkenntnisse im Obst- und Gartenbau weiter, damit wir es wieder und weiter nutzen können.
Dabei hat Regionalität und das Zusammensein mit Gleichgesinnten einen hohen Stellenwert für uns. Und das alles im Gleichklang mit der Natur.

 

(Quelle: http://www.ogv.at)